Teilnahmebedingungen für Online-Gewinnspiele auf Facebook:

Teil­nah­mebe­din­gun­gen

1. Gel­tungs­bere­ich

Diese Teil­nah­mebe­din­gun­gen gel­ten für alle Gewinn­spiele, die durch die Winz­ergenossen­schaft Britzin­gen eG, Mark­gräfler­str. 25–29, 79379 Müll­heim (nach­fol­gend „Ver­anstal­ter“) durchge­führt wer­den. Jed­er Teil­nehmer erken­nt mit der Teil­nahme diese Teil­nah­mebe­din­gun­gen an.

Dieses Gewinn­spiel ste­ht in kein­er Verbindung zu Face­book. Es wird in kein­er Weise von Face­book gespon­sert, unter­stützt oder organ­isiert und begrün­det kein­er­lei Recht­sansprüche gegenüber Face­book. Sämtliche Infor­ma­tio­nen im Rah­men dieses Gewinn­spiels wer­den auss­chließlich vom Ver­anstal­ter bereitgestellt. 

Die Versendung eines Gewin­npakets erfol­gt auss­chließlich an eine Adresse inner­halb Deutschlands.

2. Teil­nahme

2.1 Teil­nah­me­berechtigt ist jede natür­liche Per­son in eigen­em Namen mit einem Min­destal­ter von 18 Jahren.

2.2 Von der Teil­nahme aus­geschlossen sind Min­der­jährige, die jünger als 18 Jahre sind und Geschäftsunfähige.

2.3 Der Ver­anstal­ter behält sich vor, Per­so­n­en von der Teil­nahme auszuschließen, die gegen diese Teil­nah­mebe­din­gun­gen ver­stoßen oder sich durch unzuläs­sige Bee­in­flus­sung oder Manip­u­la­tion des Gewinn­spiels einen Vorteil gegenüber anderen Teil­nehmern ver­schaf­fen oder ver­schaf­fen wollen. Der Ver­anstal­ter kann Teil­nehmer in diesen Fällen auch nachträglich vom Gewinn­spiel auss­chließen, Gewinne aberken­nen und diese zurückfordern.

2.4 Die Teil­nahme ist nur inner­halb der in der Gewinn­spielbeschrei­bung genan­nten Frist möglich. Jed­er Teil­nehmer darf nur ein­mal an einem iden­tis­chen Gewinn­spiel teilnehmen.

2.5 Von der Teil­nahme am Gewinn­spiel aus­geschlossen sind Mitar­beit­er des Gewinn­spielver­anstal­ters, sowie Mitar­beit­er der an diesem Gewinn­spiel beteiligten Unternehmen und deren direk­ten Angehörige.

3. Durch­führung des Gewinnspiels

3.1 Voraus­set­zung für die Teil­nahme am Gewinn­spiel ist die Beant­wor­tung der gestell­ten Gewinn­spiel­frage. Auch unrichtige Antworten auf die gestellte Gewinn­spiel­frage nehmen an der Aus­lo­sung teil. Sollte eine weit­ere Voraus­set­zung für die Teil­nahme am Gewinn­spiel erforder­lich sein, so ist dies direkt bei der Mit­mach­möglichkeit am Gewinn­spiel mit­geteilt. Das Gewinn­spiel wird in dem genan­nten Zeitraum durchge­führt. Es wer­den alle Teil­nehmer am Gewinn­spiel berück­sichtigt, die bis zum jew­eili­gen Zeit­punkt der Aus­lo­sung die unter Zif­fer 2 und 3 genan­nten Voraus­set­zun­gen erfüllen. Unmit­tel­bar nach Ablauf der Teil­nah­me­frist wird der Gewin­ner unter den Teil­nehmern nach dem Zufall­sprinzip ausgelost.

3.2 Eine Änderung oder Barauszahlung des Preis­es ist aus­geschlossen. Der Gewinn ist nicht übertragbar.

4. Gewinnab­wick­lung

4.1 Der Gewin­ner wird per E‑Mail oder auf elek­tro­n­is­chem Weg (über Face­book) oder auf dem Post­weg vom Ver­anstal­ter benachrichtigt. Hin­sichtlich des Gewinns gilt, dass jed­er so benachrichtigte Teil­nehmer verpflichtet ist, inner­halb von einem Monat nach Ver­sand der Benachrich­ti­gung dem Ver­anstal­ter mitzuteilen, ob er den Gewinn annimmt. Falls der Ver­anstal­ter inner­halb dieser Frist keine entsprechende Nachricht erhält, ver­fällt die Möglichkeit der Annahme des Gewinns und der Ver­anstal­ter behält sich vor, einen anderen Teil­nehmer zu ermit­teln und entsprechend zu benachrichtigen.

4.2 Soll­ten die angegebe­nen Kon­tak­t­möglichkeit­en des Teil­nehmers fehler­haft sein (z.B. E‑Mailadresse oder Postan­schrift) ist der Ver­anstal­ter nicht verpflichtet, die richti­gen Dat­en zu ermit­teln. Die Nachteile, die sich aus der Angabe fehler­hafter Kon­tak­t­dat­en (z.B. fehler­hafte E‑Mailadresse) ergeben, gehen zu Las­ten des Teilnehmers.

5. Män­gel­haf­tung

Für Schä­den, die dem Gewin­ner auf­grund von Sach- und/oder Rechtsmän­geln entste­hen, haftet der Ver­anstal­ter nur bei Arglist, Vor­satz oder grober Fahrläs­sigkeit. Im Übri­gen ist eine Haf­tung wegen Sach- und/oder Rechtsmän­geln ausgeschlossen.

6. Vorzeit­ige Beendi­gung, Anpas­sung oder Änderung des Gewinnspiels

Der Ver­anstal­ter ist berechtigt, das Gewinn­spiel jed­erzeit ohne Vorankündi­gung und ohne Angabe von Grün­den vorzeit­ig zu been­den, anzu­passen oder abzuän­dern, wenn eine ord­nungs­gemäße Durch­führung des Gewinn­spiels ohne entsprechende Maß­nah­men aus tech­nis­chen oder rechtlichen Grün­den nicht gewährleis­tet wer­den kann.

8. Anwend­bares Recht

Für sämtliche Rechts­beziehun­gen der Parteien gilt das Recht der Bun­desre­pub­lik Deutsch­land. Bei Ver­brauch­ern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwin­gende Bes­tim­mungen des Rechts des Staates, in dem der Ver­brauch­er seinen gewöhn­lichen Aufen­thalt hat, ent­zo­gen wird.

9. Daten­schutz

Ver­ant­wortlich für Daten­ver­ar­beitun­gen im Zusam­men­hang mit dem Gewinn­spiel ist:

Winz­ergenossen­schaft Britzin­gen eG
Mark­gräfler­str. 25–29
79379 Müll­heim

Der benan­nte Ver­ant­wortliche ist für die Daten­ver­ar­beitun­gen auf der Face­book-Fan­seite, auf der das Gewinn­spiel ver­anstal­tet wird, zusam­men mit Face­book (Face­book Ire­land Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Har­bour, Dublin 2 Ire­land) gemein­sam ver­ant­wortlich i.S.d. Art. 26 DSGVO.

9.1. Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en im Rah­men des Gewinnspiels

Wir ver­ar­beit­en Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en zur ord­nungs­gemäßen Durch­führung und Abwick­lung des Gewinn­spiels und ins­beson­dere zur Versendung des Gewinns.

Zur Durch­führung des Gewinn­spiels wer­den der Pro­fil­name, und, sofern vorhan­den, Vor- und Nach­name des jew­eili­gen Teil­nehmers erhoben und gespe­ichert. Zur Versendung des Gewinns erheben wir von dem Gewinner/den Gewin­nern zusät­zlich den Namen und Vor­na­men sowie die Anschrift und geben diese Dat­en an ein von uns beauf­tragtes Ver­san­dun­ternehmen weit­er. Eine darüber­hin­aus­ge­hende Weit­er­gabe Ihrer Dat­en an Dritte erfol­gt nicht.

Rechts­grund­lage für diese Ver­ar­beitun­gen Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Durch­führung vorver­traglich­er Maß­nah­men und Erfül­lung eines Vertrages).

Sofern die Teil­nahme am Gewinn­spiel von der Ein­willi­gung in den Erhalt von unserem Newslet­ter abhängig gemacht wird, erheben wir zum Zwecke des Newslet­ter-Ver­sandes zudem Ihre Email-Adresse. Für den Ver­sand des Newslet­ters ver­wen­den wir das sog. Dou­ble Opt-in Ver­fahren. Dies bedeutet, dass wir Ihnen erst dann E‑Mail-Newslet­ter über­mit­teln wer­den, wenn Sie uns gegenüber aus­drück­lich bestätigt haben, dass Sie gemäß Art. 6 Abs.1 lit. a DSGVO in die Erhe­bung und Spe­icherung Ihrer Dat­en für den Ver­sand von Newslet­ter einwilligen.

Wir schick­en Ihnen dann eine Bestä­ti­gungs-E-Mail, mit der Sie gebeten wer­den durch Anklick­en eines entsprechen­den Links zu bestäti­gen, dass Sie kün­ftig Newslet­ter erhal­ten wollen. Mit der Aktivierung des Bestä­ti­gungslinks erteilen Sie uns Ihre Ein­willi­gung für die Nutzung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Die von uns bei der Anmel­dung zum Newslet­ter erhobe­nen Dat­en wer­den auss­chließlich für Zwecke der werblichen Ansprache im Wege des Newslet­ters benutzt. Eine Weit­er­gabe an Dritte find­et nicht statt.

Sie kön­nen den Newslet­ter jed­erzeit über den dafür vorge­se­henen Link im Newslet­ter oder durch entsprechende Nachricht an den ein­gangs genan­nten Ver­ant­wortlichen abbestellen. Nach erfol­gter Abmel­dung wird der Newslet­ter-Ver­sand eingestellt und wer­den Ihre E‑Mail-Adresse und ggf. weit­ere in diesem Zusam­men­hang bere­it­gestellte Dat­en unverzüglich aus unserem Newslet­ter-Verteil­er gelöscht, soweit Sie nicht aus­drück­lich in eine weit­ere Nutzung Ihrer Dat­en eingewil­ligt haben oder wir uns eine darüber­hin­aus­ge­hende Daten­ver­wen­dung vor­be­hal­ten, die geset­zlich erlaubt ist und über die wir Sie nach­fol­gend informieren.

9.2. Spe­icher­dauer

Nach Beendi­gung des Gewinn­spiels wer­den Ihre im Rah­men des Gewinn­spiels ver­ar­beit­eten per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en spätestens drei Monate nach dem Ende des Gewinn­spiels gelöscht, sofern keine wirk­same Ein­willi­gung zur Weit­er­ver­ar­beitung (etwa bezüglich des Newslet­ter-Ver­sandes) vor­liegt und/oder unser­er­seits kein berechtigtes Inter­esse an der Weit­er­spe­icherung fortbesteht.

9.3. Ihre Betroffenenrechte

Das gel­tende Daten­schutzrecht räumt Ihnen die nach­ste­hend aufge­führten Betrof­fe­nen­rechte ein:

- Auskun­ft­srecht gemäß Art. 15 DSGVO:

Sie haben ins­beson­dere ein Recht auf Auskun­ft über Ihre von uns ver­ar­beit­eten per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en, die Ver­ar­beitungszwecke, die Kat­e­gorien der ver­ar­beit­eten per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en, die Empfänger oder Kat­e­gorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Dat­en offen­gelegt wur­den oder wer­den, die geplante Spe­icher­dauer bzw. die Kri­te­rien für die Fes­tle­gung der Spe­icher­dauer, das Beste­hen eines Rechts auf Berich­ti­gung, Löschung, Ein­schränkung der Ver­ar­beitung, Wider­spruch gegen die Ver­ar­beitung, Beschw­erde bei ein­er Auf­sichts­be­hörde, die Herkun­ft Ihrer Dat­en, wenn diese nicht durch uns bei Ihnen erhoben wur­den, das Beste­hen ein­er automa­tisierten Entschei­dungs­find­ung ein­schließlich Pro­fil­ing und ggf. aus­sagekräftige Infor­ma­tio­nen über die involvierte Logik und die Sie betr­e­f­fende Trag­weite und die angestrebten Auswirkun­gen ein­er solchen Ver­ar­beitung, sowie Ihr Recht auf Unter­rich­tung, welche Garantien gemäß Art. 46 DSGVO bei Weit­er­leitung Ihrer Dat­en in Drit­tlän­der bestehen;

- Recht auf Berich­ti­gung gemäß Art. 16 DSGVO:

Sie haben ein Recht auf unverzügliche Berich­ti­gung Sie betr­e­f­fend­er unrichtiger Dat­en und/oder Ver­voll­ständi­gung Ihrer bei uns gespe­icherten unvoll­ständi­gen Daten;

- Recht auf Löschung gemäß Art. 17 DSGVO:

Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en bei Vor­liegen der Voraus­set­zun­gen des Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu ver­lan­gen. Dieses Recht beste­ht jedoch ins­beson­dere dann nicht, wenn die Ver­ar­beitung zur Ausübung des Rechts auf freie Mei­n­ungsäußerung und Infor­ma­tion, zur Erfül­lung ein­er rechtlichen Verpflich­tung, aus Grün­den des öffentlichen Inter­ess­es oder zur Gel­tend­machung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Recht­sansprüchen erforder­lich ist;

- Recht auf Ein­schränkung der Ver­ar­beitung gemäß Art. 18 DSGVO:

Sie haben das Recht, die Ein­schränkung der Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en zu ver­lan­gen, solange die von Ihnen bestrit­tene Richtigkeit Ihrer Dat­en über­prüft wird, wenn Sie eine Löschung Ihrer Dat­en wegen unzuläs­siger Daten­ver­ar­beitung ablehnen und stattdessen die Ein­schränkung der Ver­ar­beitung Ihrer Dat­en ver­lan­gen, wenn Sie Ihre Dat­en zur Gel­tend­machung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Recht­sansprüchen benöti­gen, nach­dem wir diese Dat­en nach Zweck­er­re­ichung nicht mehr benöti­gen oder wenn Sie Wider­spruch aus Grün­den Ihrer beson­deren Sit­u­a­tion ein­gelegt haben, solange noch nicht fest­ste­ht, ob unsere berechtigten Gründe überwiegen;

- Recht auf Unter­rich­tung gemäß Art. 19 DSGVO:

Haben Sie das Recht auf Berich­ti­gung, Löschung oder Ein­schränkung der Ver­ar­beitung gegenüber dem Ver­ant­wortlichen gel­tend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betr­e­f­fend­en per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en offen­gelegt wur­den, diese Berich­ti­gung oder Löschung der Dat­en oder Ein­schränkung der Ver­ar­beitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unver­hält­nis­mäßi­gen Aufwand ver­bun­den. Ihnen ste­ht das Recht zu, über diese Empfänger unter­richtet zu werden.

- Recht auf Datenüber­trag­barkeit gemäß Art. 20 DSGVO:

Sie haben das Recht, Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en, die Sie uns bere­it­gestellt haben, in einem struk­turi­erten, gängi­gen und maschi­nen­le­se­baren For­mat zu erhal­ten oder die Über­mit­tlung an einen anderen Ver­ant­wortlichen zu ver­lan­gen, soweit dies tech­nisch mach­bar ist;

- Recht auf Wider­ruf erteil­ter Ein­willi­gun­gen gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO:

Sie haben das Recht, eine ein­mal erteilte Ein­willi­gung in die Ver­ar­beitung von Dat­en jed­erzeit mit Wirkung für die Zukun­ft zu wider­rufen. Im Falle des Wider­rufs wer­den wir die betrof­fe­nen Dat­en unverzüglich löschen, sofern eine weit­ere Ver­ar­beitung nicht auf eine Rechts­grund­lage zur ein­willi­gungslosen Ver­ar­beitung gestützt wer­den kann. Durch den Wider­ruf der Ein­willi­gung wird die Recht­mäßigkeit der auf­grund der Ein­willi­gung bis zum Wider­ruf erfol­gten Ver­ar­beitung nicht berührt;

- Recht auf Beschw­erde gemäß Art. 77 DSGVO:

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Ver­ar­beitung der Sie betr­e­f­fend­en per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en gegen die DSGVO ver­stößt, haben Sie — unbeschadet eines ander­weit­i­gen ver­wal­tungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechts­be­helfs — das Recht auf Beschw­erde bei ein­er Auf­sichts­be­hörde, ins­beson­dere in dem Mit­glied­staat Ihres Aufen­thalt­sortes, Ihres Arbeit­splatzes oder des Ortes des mut­maßlichen Verstoßes.