Sekterzeuger des Jahres – Bundesehrenpreis in Gold

Jedes Jahr zeichnet das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft auf Empfehlung der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) die besten Betriebe aus allen 13 Anbauregionen Deutschlands für deren „herausragende Gesamtleistung“ aus.

  • An der Prüfung können nur Sekte teilnehmen, „die zuvor schon bei der Amtlichen Prüfung und einer Gebietsweinprämierung erfolgreich waren und sich damit für die DLG-Bundesweinprämierung qualifiziert haben“.
  • Diese Prüfung zählt zu den wissenschaftlich anspruchsvollsten und objektivsten Qualitätsprüfungen in der Weinwelt.
  • Der Experten-Pool der DLG setzt sich aus geschulten Prüfern der verschiedenen Weinregionen Deutschlands zusammen. Zu den Prüfern aus der Weinwirtschaft zählen u.a. Oenologen und Sommeliers.

Der Betrieb, der das beste Gesamtergebnis des aktuellen und des Vorjahres erzielt hat, bekommt den Ehrenpreis in Gold.

? Das schreibt die DLG(Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) über uns:

  • Die Sektherstellung hat in Britzingen eine inzwischen 40-jährige Tradition.

  • Die Kellermeister sind ausgebildete und leidenschaftliche Sektmacher.

  • Winzersekt entsteht ausnahmslos in traditioneller Flaschengärung, die dem gesetzlich geschützten Begriff ´Méthode Champenoise´ entspricht.

  • Ausschließlich von Hand und zum optimalen Zeitpunkt gelesene Trauben sind hierfür die Basis. 

Unsere Sekterzeuger des Jahres trinken keinen Sekt!
Das gilt natürlich nur während der Arbeitszeit!

Hier 2 Vorschläge für den Sektgenuss in Ihrer Freizeit:

[ Sekt-Genuss 1 ] [ Sekt-Genuss 2 ]